Selbstbefriedigungstechniken

Selbstbefriedigungstechniken, was man so hört und liest:
Verschiedene Selbstbefriedigungstechniken gibt es sowohl für Männer, als auch für Frauen. Obwohl Selbstbefriedigung ein Thema ist, worüber in unserer fast tabulosen Welt noch immer viel seltener gesprochen wird, als über andere Sexthemen, herrscht darüber noch viel Unklarheit. Auch die Wissenschaft hat bis heute noch nicht vollständig herausgefunden, ob Selbstbefriedigung uns in irgendeiner Hinsicht beeinträchtigt – sei es, dass dadurch die Libido oder andere Dinge beeinflusst werden. Eines ist jedoch klar: Selbstbefriedigung dient der Zügelung der eigenen Triebe und wird von vielen regelmäßig praktiziert. Um ein wenig mehr Klarheit über diese Thema zu verschaffen und zu zeigen, dass das Thema so normal ist, wie der Geschlechtsakt zwischen Mann und Frau, wird in diesen nächsten zwei Abschnitten wissenswerte Ansätze über Masturbation und auch über Selbstbefriedigungstechniken aufgeführt.

Selbstbefriedigungstechniken und die Vorbereitung
Selbstbefriedigung beginnt im Kopf. Um sich auf die selbständige, sexuelle Befriedigung vorzubereiten wird darum oft zu visuell stimulierenden Mitteln gegriffen. Dazu dienen Pornos oder auch Bilder aus Magazinen. Auch erotische Geschichten können bei manchen Menschen sexuell stimulierend wirken. Des Weiteren ist es für die meisten wichtig, dass sie sich an einem Ort befinden, an dem sie sich wohl fühlen, die Umgebung und Stimmung behaglich ist und dass kein Zeitdruck oder andere Stressfaktoren vorherrschen.
Zudem kann man zu Hilfsmitteln greifen um eine der bevorzugten Selbstbefriedigungstechniken anzuwenden. Dazu gehören z.B. Gleitgele oder Sexspielzeuge.

Stellungnahme ausgehend von Den Geheimcode des Körpers kennen:

Das Entscheidende bei jeder Sexualtechnik ist es, dass es dem Mann zuerst gelingt, seinen Point of no return auszuklammern, mit ihm zu spielen, ohne sich von ihm beherrschen zu lassen. Dabei ist es wichtig, das aufgeilende „Kino“ im Gehirn, das auch sehr ablenkend wirken kann, möglichst stillzulegen und sich auf die aus dem Inneren kommenden Körperempfindungen zu konzentrieren. Der Porno geht dabei natürlich in eine ganz andere Richtung, die jedoch mehr und mehr zum Beherrschtwerden durch das „innere Kino“ führen. Mehr dazu im Geheimcode des Körpers kennen. Welche Sextoys für den Mann bringen wirklich Vorteile? Mehr dazu im Geheimcode des Körpers kennen.

{ 0 Kommentare... lies unten weiter oder schreibe ein Kommentar }

Hinterlasse einen Kommentar

*