PornographieThese

Pornographie – Jugendwirklichkeit und sprachlose Sexualpädagogik
Umfrage und Analyse, Frühjahr 2011 in Lausanne
Ronald Harri Wettstein
Juli 2011 – 1132 Lully VD

Der Originaltext wurde erarbeitet für den Master of Advanced Studies et Diplôme d’enseignement de la philosophie pour le degré secondaire II an der Haute Ecole Pédagogique von Lausanne, im Juni 2011

Diese Arbeit kommt nun beim Springer-Verlag (2017) unter dem Titel “Sexualaufklärung und Herausforderung Pornographie – Zur digitalen Wirklichkeit des Porno-Konsums bei Jugendlichen” heraus.

Über dieses Buch

Das Buch bietet auf der Grundlage einer wissenschaftlichen Studie Orientierungswissen zum Phänomen des digitalen Konsums von Pornos bis hin zur Sexsucht im Jugendlichenalter. Das Werk stellt das Thema kontrastierend, manchmal auch provozierend in den Kontext eines natürlichen Verständnisses von Sexualität. Es geht um Primärprävention im Sinne von psychischen Schutzmaßnahmen, die einen aufgeklärten Umgang mit dem Thema ermöglichen. Damit hilft das Werk, die Sprach- und Hilflosigkeit staatlicher Institutionen zu überwinden. Aufgrund der besonderen Expertise des Autors werden dabei auch Fragen der Fruchtbarkeit ausgehend vom Frauenzyklus behandelt. Ein einführender wie auch ein ergänzender Beitrag von Jakob Pastötter ordnen die Ergebnisse in den Forschungskontext ein. Ein dauerhaft aktuelles Thema, ein anregendes Buch, das Eltern, Psychologen, Ärzte und Pädagogen informiert – und der gesellschaftspolitischen Diskussion förderlich sein dürfte.

Image-livre-pornographie

Die französische Originalausgabe ist vorläufig noch ersichtlich unter:
memoire-porno-positionnement-des-professionnels2012

 

{ 0 Kommentare... lies unten weiter oder schreibe ein Kommentar }

Hinterlasse einen Kommentar

*