Kondompflicht für Porno-Industrie

November 12, 2012

Vor ein paar Tagen ist in Los Angeles ein Gesetz durchgebracht worden, welches Pornoakteure zwingt, beim Filmen immer ein Kondom anzuhaben. Die Initiative kam von der dortigen anti AIDS-Liga, aus der Gesundheitsecke also. Ein solches Gesetz weltweit würde ein harter Schlag gegen die Pornoindustrie insgesamt sein.

Kondompflicht für Porno-Industrie

Das neue Gesetz verpflichtet Porno-Darsteller, Kondome zu tragen und etabliert im Verlauf ein System, welches in gewisser Weise der “Los Angeles County – Lebensmittel-Kontrolleurbehörde” ähneln soll.
Porno-Produzenten sind dazu angehalten, eine Gesundheits-Zulassung beim County zu beantragen, die mit Inspektionen am Porno-Set verbunden sind, welche sicherstellen sollen, dass Kondome verwendet werden. Die Inspektoren können die Produktion abbrechen, wenn die Einhaltung der Regeln missachtet wird.
Das County ließ mitteilen, das Gesetz sei von AIDS-Aktivisten angestossen worden, die einen Krankheits-Ausbruch konsternierten und erzwingt die Gründung einer komplett neuen Bürokratie rund um einen Kotroll-Katalog, Trainings-Programme zu Körperflüssigkeiten (…) Das Gesetz wurde mit knapp 56 %-er Mehrheit verabschiedet

Mehr zum Thema:

Pornoforschung | Sexualaufklärung | Pornosucht | Pornoparodie

 
Quelle: aidshealth.org/archives/15130

zurück:

weiter:

{ 0 Kommentare... lies unten weiter oder schreibe ein Kommentar }

Hinterlasse einen Kommentar

CAPTCHA
*